günstige EU-Neuwagen

Neufahrzeuge, welche für andere europäische Länder bestimmt sind, nennen wir in Deutschland EU-Neuwagen oder EU-Neufahrzeuge.  Bei Autos, die in Deutschland gebaut werden, reden wir von Re-Importen. Der Verband der Internationalen KFZ Hersteller, nennt sie auch gerne abwertend "Grauimporte". Sie werden wohl Grauimporte genannt, da sie zwar legal, aber zum finanziellen Nachteil für den Hersteller (und zum Vorteil für den Verbraucher) nach Deutschland importiert werden. 

 

Wie auch immer diese Fahrzeuge genannt werden, die Fahrzeuge für den europäischen Markt, kommen immer aus dem gleichen Werk und werden von den gleichen Werks-Mitarbeitern zu den gleichen Qualitätstandarts gebaut.

 

Würden Länder mit einer hohen Lebensqualität bessere Autos bekommen, währen wir in Deutschland nur auf Platz 14 (Stand 2013) und würden nur "mittelgute" Autos bekommen. Dänemark (als eines der beliebtesten Herkunftsländer für EU-Neuwagen) befindet sich auf Platz 2 in der Weltrangliste für Lebensqualität und würde "bessere" Autos bekommen. Sie sehen, diese Idee ist abwegig und fern von aller Realität.

 

Gibt es einen Unterschied zwischen deutschen Versionen und EU-Neuwagen?

Ja den gibt es. Neben den hohen Sparpotenzial beim EU-Neuwagen, kann dieser eine andere zusammensetzung der Ausstattung haben. Es gibt Länder in denen serienmäßig mehr Ausstattungverbaut wird als in Deutschland und es gibt Länder in denen weniger Ausstattung verbaut wird. 

Tel.: Werktags 9:00-18:00

Schnellzugang geben Sie hier die Fahrzeugnr. ein

warum sind unsere Kunden so zufrieden?

lesen Sie die Gründe...

EU-Neuwagen Skoda Octavia Combi günstig bei Osna-Autos klicken und auf youtube ansehen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Frank Grimm. Osna-Autos, MFH Mehrmarken Fahrzeughandel und Neuwagenvermittlung 24 sind eingetragene Markennamen.